Close

f. Mikro-PV-Anlagen (Steckerfertige Erzeugungsanlagen)

Nachfolgend möchten wir Ihnen Informationen zum Betrieb von Mikro-PV-Anlagen (auch Plug-In-Solarstromanlagen) geben. Da diese Anlagen im Regelfall dazu verwendet werden, um den eigenen Strombedarf zu senken und nicht um die Einspeisevergütung nach dem EEG zu erhalten, gelten für diese Anlagen spezielle Vorgaben.

Was sind Mikro-PV-Anlagen?

Bei Mikro-PV-Anlagen handelt es sich um Stromerzeugungsanlagen, die im Parallelbetrieb mit dem öffentlichen Stromverteilungsnetz, über eine spezielle Steckdose in die Haus- oder Wohnungsinstallation einspeisen und so den Strombezug des Betreibers reduzieren. Diese Energie soll ausschließlich für den Eigenverbrauch des Betreibers genutzt werden. 

Diese sog. steckerfertige Solaranlagen bestehen aus einem oder zwei Photovoltaikmodulen (Balkonmodulen) und einem Wechselrichter sowie einem Anschlusskabel mit einer speziellen Energiesteckvorrichtung.

Wie erfolgt die Anmeldung?

Bei Anlagen mit einer geringen Leistung bis 0,6 kW ist ein vereinfachtes Anmeldeverfahren möglich. Für Anlagen mit einer Leistung über 0,6 kW gelten hingegen alle Voraussetzungen für die Anmeldung von PV-Anlagen, die wir unter Schritt 1 bis 4 erläutern. Link

Für das vereinfachte Anmeldeverfahren verwenden Sie bitte folgendes Formular:

Anmeldung einer steckerfertigen Erzeugungsanlage (PDF)

 

Wie erfolgt die Inbetriebnahme?

Alle Erzeugungsanlagen, auch die Mikro-PV-Anlagen-, müssen vor der Inbetriebnahme bei der Dortmunder Netz GmbH angemeldet und anschließend von einer in einem Installationsverzeichnis eingetragenen Elektrofachkraft in Betrieb gesetzt werden.


Wo erhalte ich weitere Informationen?

Informationsblatt zu steckerfertigen Stromerzeugungsanlagen

Unter dem Link des Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. (VDE) "Steckerfertige PV-Anlagen" finden Sie weitere Details und auch einen ausführlichen FAQ.

https://www.vde.com/de/fnn/arbeitsgebiete/tar/tar-niederspannung/erzeugungsanlagen-steckdose

Top