Close

Erdgasumstellung

L-Gas wird auf H-Gas umgestellt

Vielleicht haben Sie es bereits gelesen, dass in Deutschland alle mit L-Gas versorgten Haushalte auf H-Gas umgestellt werden.

Das Wichtigste gleich zu Beginn: In Dortmund trifft das nur auf sehr wenige Haushalte und Unternehmen zu.

Sie müssen sich erstmal um gar nichts kümmern. Wenn Sie nicht in dem unten gezeigten Bereich wohnen, erhalten sie keine Informationen und gehören auch nicht zu den 1.100 Haushalten, die umgestellt werden müssen.

Wir sorgen dafür, dass wir diese Marktraumumstellung für unsere Kund*innen einfach und gut abgestimmt über die Bühne bringen. Wir haben uns dazu mit den Stadtwerken Hemer, Iserlohn, Menden und Schwerte zusammengetan und die Arbeitsgemeinschaft „ARGE Sauerland“ gegründet.

Hintergrund

Die Dortmunder Netz GmbH ist Ihr Netzbetreiber vor Ort und für die zuverlässige Versorgung mit Wasser, Strom und Gas verantwortlich. In Deutschland gibt es zwei Gasqualitäten: L-Gas (L=„low caloric“, niedriger Energiegehalt) und H-Gas (H= high caloric, höherer Energiegehalt). Beide haben verschiedene Zusammensetzungen und unterscheiden sich vor allem in ihrem Brennwert. In unserem Netzgebiet werden fast alle Haushalte mit H-Gas versorgt, nur wenige mit dem sogenanntem „L-Gas“ aus den Niederlanden.

Rückläufige Fördermengen und ein erhöhtes Erdbebenrisiko in den Niederlanden sind u. a. Gründe, weshalb uns L-Gas in Zukunft nur noch sehr begrenzt zur Verfügung stehen wird. Deshalb wird in allen mit L-Gas versorgten Gebieten (Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Bremen, Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz) die Versorgung nach und nach auf H-Gas umgestellt. Dieser Prozess erstreckt sich über mehrere Jahre und soll nach aktuellen Planungen für alle betroffenen bundesdeutschen Gebiete im Jahr 2030 abgeschlossen sein.

Für die Umstellung müssen in den rd. 1.100 Dortmunder Haushalten und Unternehmen die erdgasbetriebenen Geräte, wie beispielsweise Heizungsanlagen oder Erdgasherde, technisch angepasst werden, um das H-Gas sicher nutzen zu können.

Erhebung zur Anpassung der Gasgeräte

Für eine weiterhin zuverlässige und sichere Funktion der Gasgeräte ist die Erfassung und Anpassung jedes Gerätes auf den neuen Brennwert durch einen Fachbetrieb notwendig. Mit der Erhebung der Geräte starten wir ab dem 4. Quartal 2021. Hierzu muss DONETZ in jedem Haushalt die Daten der Gasgeräte vor Ort aufnehmen. Bevor wir zu Ihnen kommen, erhalten Sie ein Terminanschreiben, in dem alles weiter erläutert ist. Ohne Voranmeldung werden wir Sie nicht persönlich kontaktieren.

Der vor Ort durchgeführte Besuch ist für Sie kostenlos. Sie müssen nichts bar zahlen und erhalten darüber keine Rechnung!

Die von uns eingesetzten Unternehmen machen Ihnen auch keine Angebote für weitere Arbeiten.

Umstellungstermin

Der Termin der Erdgasumstellung in Dortmund ist der 26. September 2023.

Kostenerstattung

Die Kosten für die Umstellung der Gasgeräte werden übernommen.

Es kommen nur Kosten auf Sie zu, wenn Ihr Gerät nicht anpassungsfähig ist. Dies ist aber nur bei wenigen der 1.100 Haushalte der Fall, meistens bei sehr alten Geräten. Hier wird es aber Zuschüsse geben. Weitere Informationen folgen, wenn wir wissen, ob es in unserem Netzgebiet überhaupt Kunden gibt, bei denen das Gerät komplett ausgetauscht werden muss.

Erklärfilme

Erklärfilm 1: Allgemeine Informationen zur Erdgasumstellung

Allgemeine Information: ...

Erklärfilm 2: Erhebung, Anpassung und Qualitätskontrolle

Interessante Links

Mehr Informationen finden Sie auf der Plattform zur Erdgasumstellung oder auch bei der Bundesnetzagentur oder der Verbraucherzentrale.

Haben Sie weitere Fragen? 

Senden Sie uns eine E-Mail an marktraumumstellung@do-netz.de.

Top