Dortmunder Netz GmbH  |  

Störung des Wasserdrucks im Süden wieder behoben

Nachdem es heute Morgen einen Stromausfall in einer Druckerhöhungsanlage in Dortmund-Höchsten gegeben hat, kam es zu einem Druckabfall in der Wasserversorgung im Dortmunder Süden und in Herdecke. Die Druckerhöhungsanlagen sorgen dafür, dass das Wasser aus den Hochbehältern in die höher gelegenen Haushalte gepumpt wird.

Nach knapp zwei Stunden hatte die Dortmunder Netz GmbH (DONETZ) die Störung an der Anlage am Höchsten behoben. Da aufgrund von Wartungsarbeiten die Druckerhöhungsanlage am Ahlenberg nicht zur Verfügung stand, konnte der Ausfall nicht direkt kompensiert werden. Daher kam das Wasser zwischenzeitlich mit einem deutlich geringeren Wasserdruck in den Haushalten an. Mittlerweile läuft die Wasserversorgung wieder im Normalbetrieb.

Da durch den Druckabfall Luft in die Wasserleitungen gelangt ist, kann es anfangs zu milchigem oder braun gefärbtem Wasser kommen. Die Wasserqualität ist jedoch zu jeder Zeit gewährleistet. Anwohner können der Färbung entgegenwirken, indem sie das Wasser vor dem Gebrauch ein wenig laufen lassen. Zusätzlich wird DONETZ an den Hochpunkten im Wassernetz die Leitungen intensiv spülen und entlüften. Dazu ist DONETZ derzeit mit rund zehn Kolonnen im südlichen Stadtgebiet tätig.

Aktuelle Meldungen