Dortmunder Netz GmbH  |  

DONETZ baut neue Hauptverteilerstation

An der Allensteiner Straße in Dortmund-Huckarde wird die Dortmunder Netz GmbH (DOENTZ) in den kommenden Monaten eine neue 10-kV-Hauptverteilerstation errichten. Voraussichtlich ab Montag, 11. März 2019, wird DONETZ mit den Abrissarbeiten der ehemaligen Station auf Höhe der Hausnummer 10 beginnen.

Da sowohl die in der Anlage verbaute Technik als auch das Bauwerk an sich in die Jahre gekommen ist, hat sich DONETZ gegen eine Sanierung und im Sinne der Versorgungssicherheit für einen kompletten Neubau entschieden, der dem aktuellen Stand der Technik entspricht.
Die Abrissarbeiten sollen voraussichtlich innerhalb von zwei Wochen abgeschlossen werden. Direkt im Anschluss wird dann mit dem Neubau begonnen. Die Hochbauarbeiten werden voraussichtlich bis Sommer andauern, so dass bis Ende des Jahres die 10-kV-Schaltanlage und die Stationsleittechnik installiert und die Station Ende des Jahres wieder an das lokale Stromnetz angebunden werden kann. Abhängig von der Witterung erfolgen im Frühjahr 2020 die abschließenden Arbeiten auf dem Grundstück wie Zaunbefestigungen und Pflasterarbeiten. Während der Arbeiten werden die Parkmöglichkeiten auf Höhe des Grundstücks von DONETZ entfallen.

Damit die Stromversorgung während der Abriss- und Neubauarbeiten aufrechterhalten wird, hatte DONETZ bereits im Oktober 2018 ein sogenanntes 10-kV-Provisorium vor Ort errichtet. Dieses wurde an das lokale Stromnetz angeschlossen und übernimmt interimsweise die Stromversorgung für Teile von Huckarde. Sobald die neu gebaute 10-kV-Hauptverteilerstation an das Netz geht, wird die Übergangsstation wieder abgebaut.

DONETZ bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für auftretende Beeinträchtigungen.

Aktuelle Meldungen