Dortmunder Netz GmbH  |   Einspeisung

Hinweis zur Registrierung von Anlagen nach der Marktstammdatenregisterverordnung (MaStrV)

Am 20.04.2017 wurde die Verordnung über das zentrale elektronische Verzeichnis energiewirtschaftlicher Daten (MaStRV) im Bundesgesetzblatt verkündet und ist am 01.07.2017 in Kraft getreten.

Danach sind alle Anlagenbetreiber verpflichtet, ihre Erzeugungsanlagen mit Inbetriebnahme nach dem 30.06.2017 im Marktstammdatenregister (MaStR), das bei der Bundesnetzagentur geführt wird, zu registrieren. Das PV-Meldeportal und das Anlagenregister werden durch das MaStR abgelöst.

Diese Pflicht zur Registrierung besteht auch für die Bestandsanlagen. Der Start der Datenübernahme für diese Anlagen ist ab Mitte August 2017 geplant und soll im Juni 2019 abgeschlossen sein. Als Bestandsanlagenbetreiber werden Sie von hierüber noch mit der Jahresabrechnung für 2017 und 2018 gesondert informiert.

Die Registrierung der Anlage durch Sie als Anlagenbetreiber löst automatisch eine Netzbetreiberprüfung bei uns aus. Sollten nach der Prüfung unterschiedliche Daten zur Anlage vorliegen, so erfolgt eine Klärung durch die Bundesnetzagentur.

Da die weiteren Arbeiten am Webportal des Marktstammdatenregisters durch die Bundesnetzagentur leider nicht rechtzeitig abgeschlossen werden konnten, sind die Meldepflichten nach der MaStRV derzeit folgendermaßen zu erfüllen:

  1. Für die Registrierung von EEG-Anlagen und deren meldepflichtigen Genehmigungen im MaStR wird vorübergehend weiterhin ein pdf-Formular eingesetzt, wie es vom Anlagenregister bekannt ist (www.bundesnetzagentur.de/registrierung-eeg) und auch die Registrierung von Photovoltaikanlagen erfolgt weiterhin über das PV-Meldeportal (www.bundesnetzagentur.de/registrierung-pv).
  2. Daten, die nach der MaStRV eingetragen werden müssen, aber nicht eingetragen werden können, müssen nachgetragen werden, sobald das Webportal dies ermöglicht.
  3. Die Registrierung von KWK-Anlagen mit einer Inbetriebnahme ab dem 1. Juli 2017 erfolgt gemäß des über den folgenden Link zugänglichen Verfahrens: www.bundesnetzagentur.de/registrierung-kwk.
  4. Die Übernahme der Verantwortung für die Daten der Bestandsanlagen ist noch nicht möglich. Die Frist für die Übernahme der Daten endet am 30. Juni 2019.
  5. Sonstige Registrierungen von Marktakteuren und Behörden sind erst mit Start des Webportals möglich. Sämtliche Meldungen müssen nach der MaStRV nach der Inbetriebnahme des Webportals nachgeholt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Bundesnetzagentur hier: LINK

oder direkt auf der Seite des Marktstammdatenregisters: LINK 


Beachten Sie bitte, dass es bei unterlassener Registrierung zu Kürzungen der Zahlungen nach EEG und KWKG kommen kann.

Aktuelle Meldungen